Energiesparmaßnahmen in der Kirchengemeinde

Die derzeitige politische Lage und die Notwendigkeit Ressourcen zu sparen, gehen natürlich auch an den Kirchengemeinden nicht vorbei.

Deshalb gelten ab sofort (also während der Heizperiode) folgende Regeln in unseren Gebäuden:

In der Kirche wird die Heizung erst dann angestellt, wenn 15 Grad unterschritten werden bzw. wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird,. da dies der Orgel schaden würde. Dies gilt nicht nur für Gottesdienste, sondern auch für Konzerte und Musikaufnahmen/Proben.

Das Gemeindehaus gilt als öffentliches Gebäude und wird somit nur noch auf 19 Grad geheizt, dies gilt auch für alle Gruppen, Kreise, Gremien/Ausschüsse und Vermietungen aller Art.

Wir bitten Sie deshalb, sich entsprechend anzuziehen und hoffen, dass wir so unseren kleinen Beitrag leisten können, dass wir alle gemeinsam gut durch den Winter kommen.